Schulpastoral

Bistum Regensburg

UmweltstationSchueler

Beim bistumsweiten Wettbewerb "Mut zur Zukunft - Ideen gegen den Irrsinn"
gewannen die SchülerInnen des SFZ Eschenbach - "AG Garten"  -
den 2. Preis in der Kategorie "Neues Projekt".
Als Gewinn erhielten die Schüler einen Tag an der Umweltstation Kloster Ensdorf.
Dort nahmen sie mit sichtlicher Freude und Interesse an zwei
umwelt- und erlebnispädagogischen Programmpunkten teil.
Mehr dazu unter:
https://www.sfz-eschenbach.de/Sites/SFZ-aktuell?MV_SubConfigID=9&MV_ArticleID=95&MV_ShowArticle=1

Die StreitschlichterInnen aus der 4. Klasse sind ein tolles Team. Neben ihrem Engagement als Mediatoren setzen sie sich auch für die Umwelt und weltweite Gerechtigkeit ein. In diesem Herbst starteten sie vier Aktionen:

GSZeitlarnMarktverkauf
Nachhaltigkeit
fördern
Im Rahmen der "Woche für Gesundheit und Nachhaltigkeit" verkauften sie
fair gehandelte Waren auf dem Wochenmarkt in Zeitlarn.        
             

GSZeitlarn Handisammelaktion19

Handysammel-Aktion

In der selben Woche sammelten sie nicht mehr gebrauchte Handys.
Der Erlös geht an "Familien in Not".                                         


GSZeitlarnSchokoriegel
Am St. Martinstag verkauften sie unter dem Motto "Naschen und Teilen"
faire Martinsriegel (von GEPA). Ein Riegel kostete 1 Euro. 
Der Erlös ging an das Schulprojekt „Zukunft für Madurai“.

GSZeitlarnAdventUpcyclingUpgecycelte Einmachgläser als Windlichter
Die Streitschlichter sammelten fleißig nicht mehr benötigte Weihnachtsdeco, Decosand,
Kerzen, Einmachgläser, Schleifen/Bast, Servietten, …
Daraus bastelten die StreitschlichterInnen Windlichter.
Beim Elternabend und bei der Weihnachtsfeier werden die Gläser verkauft.                                            
Der Verkaufserlös ist für die Arbeit des Vereins „Zukunft für Madurai“ bestimmt.

Betreut werden die StreitschlichterInnen bei ihren Aktionen von der Religionslehrerin Monika Karsten.

SPtrifftUniDie Referent/innen für Schulpastoral der bayrischen (Erz-)Diöziösen trafen sich im September in Nürnberg mit Vertreter/innen verschiedener Universitäten, um Möglichkeiten einer verstärkten Zusammenarbeit zu besprechen. Ziel ist einerseits, die Studierenden mehr über Schulpastoral zu infomieren und andererseits, die Forschung über Schulpastoral zu verstärken.

Weiterlesen: Schulpastoral - ein Thema für die Uni?!

BildervomAktionstag

Bilder vom Schöpfungstag an der St. Marienschule in Regensburg.
Die ca. 150 Teilnehmer/innen am Schöpfungstag fühlten sich sichtlich wohl an der Schule und besuchten Workshops, gestalteten LandArt im Schulgarten und genossen das leckere nachhaltig gekochte Essen und das Eis vom Eismann.
Die Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe der St. Marien-Schule bekam für ihr Theaterstück "Kalif Storch, die Bienenkönigin und das Gebet für die Erde" einen Sonderpreis. Ebenso die Bischof-Manfred-Müller Schule, Regensburg, für ihr Musical "Be a light".

30 Schulen aus dem gesamten Gebiet der Diözese Regensburg beteiligten sich am Wettbewerb.
Vielen Dank an die Schulen für ihre Projekte!
Die Jury kürte jeweils drei Projekte aus zwei Bereichen zu Siegern.   GSAuloh Ackerfrau

Im Bereich "Startups" gewann die Grundschule Konradin-Auloh, Landshut für das Anlegen einer Bienenwiese.
GSCarl Orff Ideentafel
Zweiter wurde die Carl-Orff-Grundschule, Landshut, für ihren Einsatz zur Reduzierung von Müll an der Schule und der dritte Platz ging an die Grundschule Zeitlarn für den Verkauf von fair gehandelten Waren in der Schule und auf dem öffentlichen Wochenmarkt.

Symbol WS SeligenthalIm Bereich "Langfristiges Engagement" wurde die Wirtschaftsschule Seligenthal zum Sieger gekürt. In diesem Schuljahr engagierten sich die Schüler beonders im Bereich "Vermeidung von Plastikmüll".                                                                                   SFZEschenbach Beete

Der 2. Platz ging an das  Sonderpädagogische Förderzentrum Eschenbach/Opf. für die beständige Arbeit von Schüler/innen im Schulgarten.
Den 3. Platz belegte die Dr. Johanna-Decker-Schule aus Amberg für ihr Projekt "Strohhalm aus Glas".

Auch die Deutsche Bischofkonferenz hat sich im April mit dem Thema Umwelt beschäftigt.
Hier finden Sie diverse Materialien zur Schöpfungsthematik, u.a.
+ die sog. "Umweltenzyklika" von Papst Franziskus mit Unterrichtsmaterialien,
+ den Text eines kath. Theologen, der in seinem Blog die Fridays for Future mit dem Schöpfungsauftrag des Alten Testaments verknüpft,
+ zehn Thesen für Klimaschutz von Experten der Deutschen Bischofskonferenz, uvm.

https://www.rpp-katholisch.de/Nachrichten/Detail/tabid/230/ctrlToLoad/Details/nid/11629/Default.aspx

Das Fairtradeteam der Grundschule Zeitlarn auf dem Wochenmarkt. 

fairaufmWochenmarkt
Im Rahmen der Woche der Nachhaltigkeit verkauften die Streitschlichter (Motto: "Fair streiten-fair verkaufen")  fair gehandelte Waren wie Kaffe, Schokolade und andere Produkte auf dem Zeitlarner Wochenmarkt. Initiert von der Schulpastoralbeauftragten Monika Karsten und unterstützt durch die Frau des Bürgermeisters waren die Mädchen und Jungen begeisterte Vertreter des fairen Handels. Am besten schmeckte den Besuchern der fantastische frische faire Espresso.